DER TRAUREDNER

Der Beruf  des Trauredners, Hochzeitsredners und freien Redners für Hochzeiten ist weder geschützt noch genau definiert. Daher gibt es viele unterschiedliche Auffassungen in welchem Umfang und in welcher Qualität unser Beruf durchgeführt werden sollte und könnte.

Nicht nur die rhetorischen Fertigkeiten und der geschickte Umgang mit Worten spielt bei der Ausübung des Berufs eine große Rolle.

Ein Großteil der Arbeit findet bereits im Vorfeld des Hochzeitstages statt: Das genaue Kennenlernen des Paares und der Kontakt zu Verwandten und engen Freunden, die Ausarbeitung erster Ideen, das Schreiben der Rede und die organisatorische und technische Vorbereitung eines so wichtigen Tages machen 90% des Berufes aus.

Und das noch weit bevor der Redner am Tag der Trauung überhaupt präsent ist. All das ist unsere Berufung.

WIR ERZÄHLEN EMOTIONEN.

Bund deutscher Trauredner 2017 | Impressum